Tagebuch

Datenight: Essen im neuen Nooij

Ab und zu sorgt der Alltag dafür, dass die Zeit zu zweit etwas kurz kommt. Deswegen haben wir eine Regel: mindestens einmal die Woche ist Datenight. Diesmal gingen wir etwas im neuen Nooij Dutch Deli essen und es gab nachher noch eine kleine Massage!

Schon seitdem Florian mich vor drei Jahren für unseren Jahrestag ins Nooij in Flingern eingeladen hat, ist es eines unserer Lieblingsrestos in Düsseldorf. Ein oder zwei mal im Monat gingen wir in dem trendigen Lokal mit seiner frischen, deutschen meets holländischen, Küche essen. Und bei gutem Wetter setzten wir uns auch sehr gerne mit Freunden in den gemütlichen, kleinen Biergarten.

Leider schloß das Nooij November letztes Jahr in Flingern seine Türen, da die Eigentümer, das Ehepaar Nene und Johannes Nooij, nach 15 Jahren eine gastronomische Pause brauchten. Ein nettes französisches Lokal ersetzte unseren Favorit, konnte aber unserer Meinung nicht hundertprozentig überzeugen.

Um die Ecke

JAF in gestreiftem Partnerlook auf Datenight

Was für ein Glück aber, dass die Nooij Jungs schnell Langeweile hatten und im Juli ein neues Resto eröffneten. Diesmal sogar bei uns um die Ecke, im Tanzhaus NRW und dem Capitol Theater. Das warten hat sich gelohnt und eignet sich jetzt perfekt für unsere Datenight. Zu Fuß und zufälligerweise im gestreiften Partnerlook gingen wir nach der Arbeit zum Nooij Dutch Deli!

5 Min später waren wir schon da und wurden herzlichst vonJohannes begrüßt. Auch die Gläser Grauburgunder ließen nicht lange auf sich warten. Wir setzten uns bei schönstem Wetter nach draußen, obwohl es auch drinnen sehr schön und modern eingerichtet ist.

Das neue Dutch Deli Konzept konzentriert sich auf eine leckere und unkomplizierte Küche. Die vertrauten holländischen Bitterballen bestellten wir uns wieder gerne als Appetizer und als Hauptspeise ging Florian für einen frischen Caesar Salad. Ich bestellte mir mit niederländischem Charme Chicken Sate: Hähnchenspieß mit Erdnusssoße, Kohlsalat und Fritjes. Lecker!

Als Nachtisch teilten wir uns noch ein Stück Kuchen. Die große Auswahl zwischen Apfel-, Käse-, Salted Caramel-, Oreo- und noch vielen anderen Homemade Kuchen machen einem die Entscheidung nicht einfacher. Ich entschied mich für den Double Chocolate Kuchen und da wir diesen teilten, waren es auch nur die Hälfte an Kalorien. 🙂

Ja, hier werden wir demnächst bestimmt des Öfteren Datenights verbringen. Nicht zu vergessen, die fußläufige Location bietet sich natürlich auch prima für ein Datefrühstück an.

Wieder zuhause hat Florian noch eine kleine Massage für mich vorbereitet und so klang der Abend tiefentspannt aus. Ich freue mich schon auf nächste Woche!

 

JAF: Jeroen
Jeroen

Schreibe einen Kommentar

Snap! Wir sind auf Instagram

%d Bloggern gefällt das: